Bei der offiziellen Eröffnung (v.l.): Jugendrat-Schriftführer Manuel Gruber, Gemeindereferent Manuel Massl und Lisa Mair, stellvertretende Vorsitzende des Jugendrates, im Beisein von zwei Kindern.

Neue Treffmöglichkeit

Publiziert in 27 / 2014 - Erschienen am 23. Juli 2014
Schlanders - Im Kastanienegart unterhalb der „Wielanderkurve“ in Schlanders gibt es seit kurzem einen neuen Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Der Jugendrat der Gemeinde nahm dies zum Anlass, um eine schlichte Eröffnungsfeier zu organisieren. Entstanden sind ein Baumhaus, ein Steinsesselsitzkreis und Sitzpodeste. Sie entsprechen in ihrer Ausführung einem Steg an einem See und laden zum Verweilen ein. Entworfen hat den Treffpunkt Architekt Günther Dichgans. Das Baumhaus wurde in Akazienholz gefertigt und ist daher sehr witterungsbeständig, freut sich der zuständige Gemeindereferent Manuel Massl. „Der Treffpunkt soll von Kindern und Jugendlichen respektvoll behandelt werden und so haben wir als Jugendrat diese Feier organisiert, um den Interessensgruppen aufzuzeigen, dass ihnen dieser Treffpunkt gehört“, sagte Lisa Mair, die stellvertretende Vor­sitzende des Jugendrates. „I schaug drauf, weil des ins Jugendliche keart, und du?“ lautete daher auch der Slogan auf den Einladungskarten zur Eröffnungsfeier. Red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.