Friedl Gerstgrasser, Franz Tappeiner und Sepp Gasser (v.l.) beim Aufstellen des Bildstocks

Neuer Bildstock am Rablander Waalweg

Publiziert in 23 / 2014 - Erschienen am 18. Juni 2014
Partschins - Franz Tappeiner, besser bekannt als „Raweiner Franz“, hat in den vergangenen 10 Jahren mit viel Geschick und Herzblut an besonders beschaulichen Plätzen der Gemeinde rund 20 verschiedenste Kunstwerke errichtet: Bildstöcke, Kapellen, Marterln, Sitzkombinationen, Brunnen. Zudem hat er die Lodnerkapelle im Zieltal restauriert und mit einem steinernen Weihwasserbehälter ausgestattet, die verfallene Raweiner Schupf auf der Tablander Alm vollständig erneuert und das Vordach des Jakobuskirchleins in Rabland repariert. Dabei hat Franz stets bewiesen, dass er als gelernter Maurer nicht nur mit Stein, sondern auch mit Holz als Baumaterial bestens vertraut ist. Zudem hat er mit Erfolg an zahlreichen Stellen im alpinen Bereich Zirben angepflanzt. Sein jüngstes Werk ist ein mit viel Geschmack gestalteter Bildstock, der am Rablander Waalweg aufgestellt wurde. Die Säule ist aus Zirbenholz, das Dach ist mit Lärchenschindeln gedeckt. Die Muttergottes mit Jesukind wurde vom Holzschnitzer Roman Gerstgrasser geschaffen. Das christliche Kleindenkmal ist mit folgendem Spruch versehen: „Sei gegrüßt, Maria, des Himmels Krone, bitt`für uns bei deinem Sohne.“ Der Bildstock wird im heurigen Sommer von Hochw. Albert Holzknecht gesegnet werden. Bei den Vorbereitungsarbeiten bzw. beim Aufstellen des Bildstockes waren behilflich: Stefan Tappeiner, Ehard Abler, Lukas Schnitzer, Walter Gamper, Adolf Tappeiner, Gustl Forcher, Adolf Tappeiner, Stefan Oberperfler, Martin Tappeiner, Sepp Gasser, Friedl Gerstgrasser; allen ein herzliches Dankeschön! Mit den zahlreichen gelungenen Werken hat Franz Tappeiner einen wertvollen Beitrag zur Verschönerung der Gemeinde, insbesondere unserer Bergwelt beigetragen, wofür ihm namens der Allgemeinheit ein „großes Vergelt`s Gott“ ausgesprochen wird! Ewald Lassnig

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.