Im Bild (v.l.): Dieter Pinggera, Johann Hohenegger und Karl Heinz Vater.

Neuer Chorleiter

Publiziert in 44 / 2013 - Erschienen am 11. Dezember 2013
Schlanders - Der Kirchenchor und die Bürgerkapelle Schlanders feierten am 24. November das Cäcilienfest. Der Gottesdienst wurde vom Kirchenchor Schlanders festlich gestaltet. Dekan Josef Mair zelebrierte die Messfeier. „Musik ist eine Macht des Seelenlebens. Von der singenden Kirche ging eine gewaltige Wirkung aus und sie führte viele Menschen zum Glauben“, sagte er in der Predigt. Im Anschluss an den Festgottesdienst erfolgte die Übergabe der Chorleitung des Kirchenchores durch Johann Hohenegger an Karl Heinz Vater. Hohenegger hatte die Leitung vor einigen Monaten zurückgelegt, nachdem er sie 23 Jahre inne gehabt hatte. Kirchenchor-Obmann Dieter Pinggera dankte Johann Hohenegger für all das, was er während seiner Zeit als Chorleiter für den Chor geleistet hat. Als Sänger bleibt Hohenegger dem Chor weiterhin erhalten. Auch den neuen Chorleiter stellte ­Pinggera vor. Es ist dies Karl Heinz Vater. Er kommt aus Bayern, hat am Mozarteum in Salzburg studiert und sein Musikstudium mit Auszeichnung abgeschlossen. Er ist ein professioneller Chor- und Ensembleleiter sowie Organist und Stimmbildner. Ein großer Dank erging auch an Dekan Mair und an die Gönner des Kirchenchores. Red

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.