Radverbot auf Waalwegen – Radweg Vetzan „tot“?

Publiziert in 33 / 2014 - Erschienen am 24. September 2014
Schlanders - Der Gemeindeverwaltung von Schlanders ist es gelungen, ein Fahrradverbot auf allen Waalwegen auf den Weg zu bringen. „Wir haben über die Landschaftsschutz-Regelung eine juridische Handhabe für das Verbot gefunden“, teilte BM ­Dieter Pinggera dem Gemeinderat mit. Die Kontrolle übernimmt die Forstverwaltung. Bezüglich ­einer neuen Radwegtrasse durch Göflan sei ein Konsens mit den Eigentümern gefunden worden. Nicht so beim „famosen“, seit Jahrzehnten angestrebten Radweg ­Vetzan-Schlanders. Hier könnte es zu einer Minimallösung in Form eines Fußweges kommen. Auf die Frage von Erwin Dilitz, ob dieser Radweg nun „gefallen“ sei, meinte Pinggera: „So weit würde ich nicht gehen.“ Sepp
Josef Laner
Josef Laner

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.