Oberhalb des Dorfes Tschars soll ein Steinschlagschutzdamm gebaut werden.

Schutzdamm für Tschars 

Publiziert in 28 / 2019 - Erschienen am 27. August 2019

Tschars - Infolge der starken Niederschläge im Herbst 2018 ereignete sich oberhalb der Ortschaft Tschars ein Steinschlag. Mehrere Lokalaugenscheine mit dem geologischen Bereitschaftsdienst des Landes Anfang November 2018 ergaben, dass das darunterliegende Gebiet der drohenden Gefahr weiterer Massenbewegungen ausgesetzt ist und dringend Maßnahmen zu treffen sind. Um die Steinschlaggefahren einzudämmen, wurde die Errichtung eines Schutzdammes vorgeschlagen. Die Umsetzung des Projektes sieht geschätzte Gesamtkosten von 2,610 Millionen Euro vor. Der Schutzdamm wird eine Länge von ca. 225 Metern haben. Die Höhe beläuft sich talseitig auf 12 bis 15 Meter und bergseitig auf 8 bis 10 Meter. Bergseitig wird eine Zyklopenmauer errichtet. Die voraussichtliche Zeit für die Ausführung der Arbeiten beträgt 180 Tage. Vergeben werden sollen die Arbeiten innerhalb September 2019. Bei einer Bürgerversammlung, die am 10. September um 20 Uhr im Josef-Maschler-Haus in Tschars stattfindet, wird über den Bau des Schutzdammes informiert. Ein weiteres Thema ist die Mobilität bzw. die diesbezüglich geplanten Maßnahmen.

Oskar Telfser
Oskar Telfser
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.