Schwarzföhrenforste werden umstrukturiert

Publiziert in 17 / 2013 - Erschienen am 8. Mai 2013
Vinschgau - Seit über 15 Jahren werden Schwarzföhrenforste im Vinschgau schrittweise in laubholzreiche Mischwälder (vor allem Flaumeiche und Blumenesche) umstrukturiert. 2012 wurden dafür 200.000 Euro eingesetzt. Das erfolgreiche Projekt wird laut Forstinspektor Mario Broll (im Bild) als mittel- bis langfristige Maßnahme weitergeführt. red
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.