Im Bild (v.l.): Ignaz Veith (Mals), Thomas Santer (St. Valentin a.d.H.), Paul Veith (Bruder von Ignaz), Dietmar Waldner (Mals), Albrecht Plangger, Gerald Burger (Prad), Planggers Frau Sieglinde sowie Sekretär Horst Gasser

Seelauf-Komitee in Rom

Publiziert in 13 / 2014 - Erschienen am 9. April 2014
Rom - Als Einwärmphase für den Marathonlauf in Rom hatten die Veranstalter auch heuer ein Messe-Event im Kongresszentrum des römischen Stadtteils EUR organisiert, um die Athleten und Zaungäste auf den Stadtlauf (42 km) vorzubereiten, der am 24. März ausgetragen wurde. Viele Läufer, Sponsoren, Organisatoren und Sportler gaben sich am 21. und 22. März ein Stelldichein im „Palazzo dei Congressi“. Mit dabei waren auch die Verantwortlichen des Reschenseelaufs samt ihrem Vinschger Kammerabgeordneten Albrecht „Abi“ Plangger, der just am 21. März seinen Geburtstag feierte. Nicht gefehlt haben Produkte aus Südtirol (Speck, Vinschger Äpfel und Unterlandler Wein) sowie Ziehorgelmusik. „Der Werbeeffekt für den westlichen Landesteil und ganz Südtirol liegt auf der Hand“, freute sich der SVP-Parlamentarier Plangger. Der Reschenseelauf, veranstaltet vom „Rennerclub Vinschgau“, ist die größte Laufveranstaltung Südtirols. Der Lauf und das bunte Rahmenprogramm ziehen jährlich tausende Läufer und Zuschauer an. Die heurige 15. Auflage findet am Samstag, 19. Juli, statt. Ein großes Kompliment sprach Plangger allen Helfern und Läufern aus, „die mit der größten Veranstaltung im Vinschgau nicht nur viele Gäste in unser noch strukturschwaches Tal locken, sondern auch selbst die Werbetrommel im In- und Ausland erfolgreich rühren.“ Einen besonderen Dank zollte er dem OK-Team um Gerald Burger. red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.