Generationswechsel im Herilu: Hanni und Heinz Fuchs, Paula Plank, Luis Kuppelwieser, Lukas Schwarz, Ernst Gruber, Alexander Janser, Sonja Platzgummer (von links).

Senior in der Seniorenrunde

Publiziert in 43 / 2014 - Erschienen am 3. Dezember 2014
Latsch - Die 10. Seniorenrunde mit Kaffee und Kuchen im 10. Bestandsjahr des Herilu war etwas Besonderes. Sie war vor allem besonders prominent besucht. Vizebürgermeisterin Sonja Platzer hatte sich ebenso die Ehre gegeben wie der Präsident der Altenheimstiftung Alexander Janser mit den Verwaltungsräten Lukas Schwarz und Hubert ­Mantinger. Die besondere Nachricht kam aber von Gastgeber Heinz Fuchs selbst. Die 60 Bewohner des Alten- und Pflegeheimes, die Besucher des Tagespflegeheimes und die vielen freiwilligen Helfer genossen noch Strudel mit Vanillesoße und Tiramisú von Koch Antonio, als Herilu-Koordinator Fuchs mitteilte: „Ich habe mich verpflichtet, euch, die ihr ein ent­behrungs- und arbeitsreiches Leben nach dem Kriege geführt habt, einmal im Jahr einen gemütlichen Nachmittag zu machen. Ab jetzt werde ich in die 2. Reihe zurücktreten und den Jungen Platz lassen.“ Sprach‘s, trat nicht zurück, sondern setzte sich zurück und ließ sich von Frau Hanni im Rollstuhl zu den Senioren fahren. Bevor an Gästen und Betreuern Geschenke verteilt wurden, stellte Heinz Fuchs Schwiegersohn Ernst Gruber als Nachfolger vor und meinte: „Vielleicht ladet mich die Jugend nächstes Jahr auch zum Treffen ein.“ s
Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.