Stärkung für sozialen Einsatz

Publiziert in 30 / 2019 - Erschienen am 10. September 2019

Reschen - Herrlicher Sonnenschein, traumhafter Blick auf den Reschensee. Das Ziel erreicht: Das war die Wanderung des KVW-Bezirks Vinschgau zur Reschner Alm. Erholung vom Einsatz für das Soziale im Bezirk, die Zusammengehörigkeit stärkend. Bezirksobmann Heinrich Fliri hatte die Alm bewusst gewählt. So wie in der täglichen Arbeit im KVW-Ausschuss war das Ziel die Belohnung aller Mühen. An die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich am Samstagnachmittag, 31. August, ab dem Parkplatz Rojen auf den Weg gemacht. Mitglieder des Ausschusses, der Witwen und Frauen im Bezirk. Unterwegs motivierte Margit Hillebrand aus Latsch zu aktivem Gedächtnistraining. Dies steigerte nicht nur die allgemeine Aufmerksamkeit, sondern führte auch dazu, dass die Wanderung sehr kurzweilig verlief. Am Ende wartete eine gemütliche Brettlmarende mit süßer Nachspeise auf die Teilnehmenden. Gerade noch rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit wurde der Rückweg angetreten. Reinhard Müller, KVW-Vertreter aus Schnals und erfahrener Wanderführer, hatte den Ausflug gewohnt professionell organisiert. Damit wurde dem Motto und Dank von Bezirksobmann Heinrich Fliri vollends entsprochen: „Gemeinsame Zeit und geselliges Miteinander, außerhalb unserer Sitzungen, geben uns Kraft für unser Tun im Bezirk.“

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.