Helga Pinggera und Helmut Spiess (Mitte) mit dem nepalesischen Arzt Ram und seiner österreichischen Frau Andrea im Kindergarten in Bolde.

Suppe essen und Gutes tun

Publiziert in 10 / 2013 - Erschienen am 20. März 2013
Taufers - Der KVW und die Frauenbewegung von Taufers haben auf Initiative von Hanni Reinstadler und ihren Helferinnen einen Suppensonntag veranstaltet und ca. 800 Euro für den Kindergarten in Bolde in Nepal gesammelt. Der Kindergarten konnte mit Hilfe von über 1.600 Kindern des Vinschgaus errichtet werden. Dafür wollten sich die Organisatoren des Projektes, Helmut Spiess und Helga Pinggera, bedanken und luden zu einem Filmabend ein. Reto Wiesler, selbst ein Nepal-Fan, hatte den Film aus vielen Fotos und Kurzfilmen zusammengestellt. Man bekam einen guten Einblick in die Lage der Bevölkerung von Bolde. Seit 21. Jänner ist der Kindergarten geöffnet. Er wird bis zu 45 Kinder aufnehmen können. 2004 war Helmut Spiess das erste Mal in Nepal. Erfreulich war, so Spiess, dass durch einen Artikel im der Vinschger weitere Personen auf das Projekt aufmerksam wurden. Lisi und Hilde Huber aus Lana sowie Elisabeth Hofmann haben den Kindergarten besucht und werden nun auch aktiv. Am 17. April halten sie in Lana einen Vortrag über ihre Nepalreise. Gesucht werden nun auch Paten für die Kinder von Bolde. Für 4 Euro im Monat bekommt ein Kind eine tägliche Mahlzeit. Wer Pate/in werden will, soll sich bei Helmut Spiess melden (Tel. 333 2938491). FRIE
Friedrich Haring
Friedrich Haring
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.