Viele beteiligten sich an der Gründung und am Start des Tauschkreises in Mals.

Tauschkreis in Mals gegründet

Publiziert in 15 / 2013 - Erschienen am 24. April 2013
Mals - Wer etwas braucht, das er im normalen Wirtschaftskreis so nicht bekommen kann oder wer solches anzubieten hat, kann sich mit dem neu gegründeten Tauschkreis in Mals in Verbindung setzen. 42 Personen vor allem aus Mals, aber auch aus anderen Gemeinden des Vinschgaus und aus ganz Südtirol konnten die beiden Gründerinnen, Gemeindereferentin Marion Januth und Evelyne Maria Piergentili, überzeugen, als Gründungsmitglieder auf dem Gründungsprotokoll zu unterschreiben. Der Tauschkreis ist eine Art organisierter Nachbarschaftshilfe, durch die ich jemanden finden kann, der beispielsweise für mich einen Kuchen bäckt, beim Kinderschminken hilft, Schreibarbeiten erledigt, bei Einkäufen berät, den Garten oder meine Haustiere während meines Urlaubs pflegt, mir ein Geburtstags- oder Hochzeitsgedicht schreibt oder Behinderte aller Art begleitet. Es noch viele andere Möglichkeiten. Der Tauschkreis ist derzeit in Entwicklung und im Aufbau begriffen. Wer ein bestimmtes Bedürfnis hat und niemanden dafür findet, kann sich an den Tauschkreis wenden, wer ein Angebot machen kann, ebenfalls. Im Laufe der Zeit wächst so ein vielseitiges Angebot heran. Wer Informationen braucht oder Mitglied im Tauschkreis werden will, kann sich mit Marion Januth in Verbindung setzen (347 1132267) am Montag von 16.30 bis 17.30 Uhr in der Bibliothek Mals oder von 14.00 bis 16.00 Uhr in der Gemeinde Mals. frie
Friedrich Haring
Friedrich Haring
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.