Umfahrung: „Reihung und Zeitplan passen“

Publiziert in 24 / 2014 - Erschienen am 2. Juli 2014
Kastelbell-Tschars - Der SVP Bezirk Vinschgau freut sich über die Berücksichtigung der Umfahrung Kastelbell-Galsaun im Straßenbauprogramm des Landes und deren Ausschreibung 2016. „Die gemeinsamen Anstrengungen zwischen der Partei, den Mandataren, der Gemeindeverwaltung von Kastelbell-Tschars und der Bezirksgemeinschaft haben nun zu einem handfesten Ergebnis geführt“, heißt es in einer Mitteilung. Das wichtigste Tiefbauprojekt im Vinschgau habe den von der Landesregierung beschlossenen Kriterien entsprochen. „Die Reihung in der Prioritätenliste passt und der Zeitplan auch. Wir sind zufrieden“, so SVP Bezirksobmann Albrecht Plangger, der sich auch im Namen seiner Mitstreiter (LR Richard Theiner, Regionalassessor Josef Noggler, BM Gustav Tappeiner, Bezirkspräsident Andreas Tappeiner) äußert. Die Umfahrung werde zu einer „wesentlichen Verkehrsentlastung und einer gewaltigen Verbesserung der Lebensqualität der Anrainer führen. Auch die Wirtschaft wird vom besseren Verkehrsfluss profitieren.“ „Nach der Meisterleistung bei der neuen Zufahrt nach Taufers i.M., haben LH Arno Kompatscher, LR Richard Theiner und Bautenlandesrat Christian Tommasini die Verkehrproblematik im Vinschgau richtig erkannt und das wichtigste Straßenprojekt auf die Zielgerade gebracht“, so Plangger. red
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.