Cellina von Mannstein und Sternekoch Luis Haller

Weihnachten ganz, ganz anders

Publiziert in 43 / 2014 - Erschienen am 3. Dezember 2014
Forst/Algund - Derzeit stimmt sich die Spezialbier-Brauerei Forst auf ein ganz besonderes Weihnachten ein. Der Braugarten hat sich in den „Forster Weihnachtswald“ verwandelt. Überall duftet und strahlt, klingt und blinkt es. Geschäftsführerin Margherita Fuchs von Mannstein und als kreativ-künstlerischer Geist Tochter Cellina von Mannstein haben sich nicht auf den Erfolg der letztjährigen Aktionen rund um die besondere Forster Weihnacht ausgeruht, sondern eine ganze Reihe von neuen Initiativen und Akzenten gesetzt. Bewährt hat sich wieder die Zusammenarbeit mit der Organisation „Südtirol hilft“, wofür Spenden aus verschiedenen Initiativen zur Verfügung gestellt werden. Höhepunkte der diesjährigen Advent- und Weihnachtszeit ist erstens im Architekturbereich die Eröffnung des Felsenkellers, zweitens der Auftritt von Sternekoch Luis Haller. Er wird im einzigartigen Ambiente des ehemaligen Eiskellers, in dem übrigen der größte Schneeball Europas hängt, gastronomische Feuerwerke aufblitzen lassen. Von Donnerstag bis Samstag ab 16 Uhr wird das Passeierer Kochgenie Haller seine Gäste und besonders die, die am 5. und 6. Dezember an der „kulinarischen Bierwanderung“ teilnehmen, feinste Speisen, auf Qualitätsbiere abgestimmt, servieren lassen. Der Sonntag ist ab 11 Uhr im Felsenkeller „Brunch-Tag“ mit Livemusik. Informationen unter www.forsterweihnachtswald.it s
Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.