Die Rhäter rund ums Joch.

Wieder ein rhätisches Dreieck

Publiziert in 41 / 2014 - Erschienen am 19. November 2014
Prad - Die Rhäter beginnen sich zu rühren. Diesmal macht „Un trenino per lo Stelvio“ am Samstag, 22. November, um 14.30 Uhr im Rathaus von Prad Station. Wie ein Jahr zuvor in Bormio versuchen der Rotary Club Bormio, Meran und Unterengadin Vertreter der Grenzgemeinden rund ums „Joch“ an einen Tisch zu bringen. Bürgermeister Hubert Pinggera machte bei der Gemeinderatssitzung am 10. November auf das Treffen aufmerksam. In Prad werden Vertreter der Gemeinden Münstertal, des ­Veltlin, des Unterengadins, des ­Vinschgaus mit Prad und Stilfs nicht nur über die Möglichkeiten einer Zugverbindung referieren und diskutieren, sondern auch über die Zusammenarbeit im Tourismus, wie Gemeinderat Stephan Gander ergänzte. Der runde Tisch mit Bürgermeistern, Historikern und Eisenbahnexperten steht unter dem Motto „3 Sprachen“. s
Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.