Thomas Theiner, Präsident der Ferienregion Obervinschgau.

Wieder etwas Luft„

Publiziert in 14 / 2014 - Erschienen am 16. April 2014
Wir sind schuldenfrei, sodass wir wieder etwas Luft für Vorhaben und Projekte haben,“ freute sich der Präsident der ­Ferienregion Obervinschgau, Thomas Theiner, bei der Vollversammlung in Glurns. Die Geschäftsführerin Silvia Tumler blickte auf die vielfältige Tätigkeit 2013 zurück und kündigte für heuer zum Teil neue Angebote an. Die Nächtigungszahl in der Ferienregion (Mals, Glurns, Schluderns) ging 2013 mit 385.766 Nächtigungen im Vergleich zu 2012 (411.247) um ca. 6% zurück. Es ist aber zu berücksichtigen, dass 2012 ein sehr gutes Jahr war. Mit 30 Ja-, 8 Neinstimmen und einigen Enthaltungen genehmigt wurde die Reduzierung der Mitgliedsbeiträge um insgesamt ca. die Hälfte. Möglich wird dies aufgrund der Einnahmen aus der Kurtaxe. Einige Mitglieder hatten beanstandet, dass Kleinbetriebe zu wenig berücksichtigt worden seien. Der Wirtschaftsberater Siegfried Wegmann bestätigte, dass alle Kategorien die Reduzierung spüren werden. „Ein ­Schlüssel, mit dem alle zufrieden sind, ist bei so vielen Kategorien nicht möglich“, ergänzte der Präsident. Tourismusreferent ­Joachim Theiner, Vinschgau Marketing-Direktor Kurt Sagmeister und Markus Moriggl, Direktor der Raika Obervinschgau, lobten die Arbeit des Vorstandes und des Mitarbeiterstabes. Besorgt gab sich Sagmeister, dass im Vinschgau immer mehr kleine Betriebe schließen. 
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.