Salvatore D´Allura und Andreas Telser (Carabinieri Prad) bei der Übergabe des Defibrillators an den Obmann und Direktor der Raika Prad-Taufers, Karl Heinrich Kuntner und Werner Platzer.

Zurück an den Besitzer

Publiziert in 25 / 2018 - Erschienen am 17. Juli 2018

Prad - Nach fast über einem Jahr konnten die Carabinieri von Prad am Stilfserjoch den im Jänner 2017 bei der Raiffeisenkasse Prad-Taufers gestohlenen Defibrillator wieder zurückerstatten. Somit fand der unverständliche Diebstahl noch ein gutes Ende. Im Zuge einer Routinekontrolle wurde das Gerät, welches im Notfall Menschenleben retten kann, in einem überprüften Fahrzeug sichergestellt. Vor wenigen Tagen übergaben die Beamten der Carabinieri den Vertretern der Raiffeisenkasse Prad-Taufers den Defibrillator, damit dieser wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden kann. In der Zwischenzeit hatte die Raiffeisenkasse am Hauptsitz in Prad ein neues Gerät installiert. In Kürze steht der ehemalige Defibrillator in der Filiale Glurns der Raiffeisenkasse Prad-Taufers für Notfälle zur Verfügung und verbessert damit bei richtiger Anwendung die Chancen auf eine erfolgreiche Herz-Lungen-Wiederbelebung. Ein besonderer Dank gilt den Carabinieri von Prad für die Rückgabe des Defibrillators.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.