Übergabe der Laaser Marmortrophäen für den Junioren Weltcup (v.l.) Günther Staffler (Sektionsleiter Rodeln), Top-Rodlerin Greta Pinggera (bestreitet während des Laaser Rennwochenendes Weltcup-Rennen in Rumänien) und Kurt Ratschiller (Marketing- und Produktmanager LASA Marmo)

Nachwuchsrodel-Elite

Publiziert in 1 / 2020 - Erschienen am 14. Januar 2020

LAAS - Auf der Gafair-Bahn in Laas messen sich am Wochenende die besten Nachwuchsrodler der Welt. Am Samstag, 18. Jänner und am Sonntag, 19. Jänner, steht die dritte Etappe des Junioren-Weltcups an. Am Samstag werden die Trainingsläufe ausgetragen und der entscheidende Wertungslauf der Doppelsitzer. Am Sonntag werden die Sieger der Mädchen und Burschen in zwei Wertungsläufen ermittelt. Ganz Laas hofft auf einen Heimsieg: Lokalmatadorin Nadine Staffler zählt zu den großen Favoritinnen. Zuletzt entschied sie den Weltcup im Jaufental für sich. Im vorigen Jahr hatte Staffler den Junioren-Weltcup in Laas souverän gewonnen. Für den gastgebenden Verein aus Laas am Start sind heuer auch Daniel Gruber und Alex Oberhofer. Gruber kommt aus Schleis, startet aber seit einigen Jahren für die engagierten Laaser Rodler. Alex Oberhofer startet nicht nur im Einzel sondern auch im Doppel. Mit Fabian Brunner holte er dabei beim Weltcup im Jaufental Rang drei. 

Michael Andres
Michael Andres
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.