Beim Absingen der Landeshymne: Oberjäger Martin Lanthaler, Leutnant Ulrich Platzgummer, Oberleutnant Uwe Frank, Hauptmann Karl Pfitscher, Leutnant Werner Schuster, Fähnriche Andreas Pfitscher und Othmar Schönthaler (von links).

Aushängeschild der Gemeinde

Publiziert in 10 / 2013 - Erschienen am 20. März 2013
Schlanders - Hauptmann Karl Pfitscher hielt sich in diesem Jahr mit seinen bekannt kritischen Stellungnahmen zum Umfeld der Schützen auffallend zurück. Vor einem Großteil seiner 73 aktiven und unterstützenden Mitgliedern zog er es vor, die Arbeit des Schützenbundes anzuerkennen, auf die unterstützenden Maßnahmen zugunsten der Tiroler in ­Brasilien und auf den Notstandsfonds hinzuweisen. Er dankte seinen 32 Aktiven, dass sie die Kompanie „Priester Josef Danay“ zu einem „Aushängeschild für das Schützenwesen im ganzen Land und für die Gemeinde“ gemacht hätten. Dem allgemeinen Tätigkeitsbericht, verlesen von Oberleutnant Uwe Frank, war die Bedeutung der Verbindung mit den Schützen in der Partnergemeinde St. Anton am Arlberg zu entnehmen. Mit besonderer Befriedigung verlas Pfitscher ein Schreiben des Ehrenmitgliedes Franz Matscher. Der emeritierte, aber an der Universität Salzburg noch immer aktive Professor und für die Südtiroler Nachkriegsgeschichte Zeitzeuge ersten Ranges zeigte sich darin stolz über seine Ehrenmitgliedschaft und bot der Kompanie Vorträge zum Thema Selbstbestimmung an. Ihre Wertschätzung für die Aktivitäten der Schützen in der Gemeinde brachte Vizebürgermeisterin Monika Holzner Wunderer zum Ausdruck. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurde die Marketenderin Karin Meister geehrt. Als Marketenderin neu aufgenommen wurde Sandra Walder. s
Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.