Jugendfirmung in Naturns

Publiziert in 23 / 2013 - Erschienen am 19. Juni 2013
Naturns - Am Pfingstmontag wurden in der Naturnser Pfarrkirche zum 11. Mal Jugendliche ab 17 gefirmt. Das Motto lautete „Bieg nicht ab“ (Sprichwörter 4, 27.) Diesen Text hat der Liedermacher Alfred E. Mair zu einem jugendlich rhythmischen Lied vertont. Mit Fahrrädern in unterschiedlichsten Ausführungen wurde verbildlicht, wie sich dem Menschen in seinen Ent­wicklungsstufen Entscheidungsmöglichkeiten bieten, die oft auch vom guten Weg „abbiegen“ lassen, und wie sehr wir auf die Unterstützung und den Schutz des Heiligen Geistes angewiesen sind. Entsprechend eindrucksvoll war der Altarraum mit Rädern aller Art „geschmückt“. Pastoralassistent Thomas Weithaler erklärte das Motto. Im Anschluss an die Lesung aus dem Buch der Sprichwörter setzten sich einige Firmlinge mit dem Bibeltext in einem Dialog auseinander. Firmspender Christoph Schweigl gelang es, die Jugendlichen zu begeistern und zu motivieren, die Firmung nicht nur als Abschluss eines Weges - die Firmlinge waren 5 Jahre auf „Glaubenssafari“ -, sondern als Herausforderung für die weitere Lebensgestaltung mit einzubeziehen. 27 Jugendliche empfingen das Sakrament der Firmung. Der Jugendchor „Nos voces“ unter der Leitung von Daniel Götsch trug spirituelle Lieder vor. Ein besonderes Geschenk war es auch, den „Vater“ der Firmung ab 17 - Altdekan Georg Peer - unter den Mitfeiernden begrüßen zu dürfen. red

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.