Die Kortscher Kürbiskönige (von links) Franz Schuster, Manfred Greis, Andreas Gemassmer, Herbert Lampacher, Lukas, Marian und Felix

Kürbisolympiade für den Vinzenzverein

Publiziert in 40 / 2014 - Erschienen am 12. November 2014
Der Reinerlös der 14. Kürbisolympiade in Kortsch wurde dem Vinzenzverein Schlanders zur Verfügung gestellt. Kortsch - Es gibt sehr viel versteckte Not in unseren Dörfern; das wissen Herbert Habicher und Rosl Weissenhorn vom Vinzenzverein Schlanders nur zu gut. Deshalb wurde die Spende des Kürbiskomitees anlässlich der 14. Kürbisolympiade von Kortsch dankbar und gerne angenommen. Dem Wunsch des Komitees entsprechend, soll mit der großzügigen Spende von 1.147 Euro bedürftigen Menschen in Kortsch unter die Arme gegriffen werden. Der Vinzenzverein hilft Familien, Kindern aber auch Einzelpersonen, die in Not geraten sind, schnell und unbürokratisch. „Es ist eine Freude für uns, wenn solche Zeichen der Solidarität in der Dorfbevölkerung gesetzt werden“, sagte Herbert Habicher bei der Spendenübergabe. „Seid versichert, dass das Geld dahin kommt, wo es sehr benötigt wird“, versprach Rosl Weissenhorn. 46 Personen haben dieses Jahr insgesamt 140 Kürbiskerne gekauft und gar einige haben riesige Exemplare geerntet. Mit den größten Kürbissen beteiligten sich die erfolgreichsten Kürbis­könige kürzlich an der traditionellen Kürbisolympiade, die jährlich im Gasthof Sonne stattfindet. Das kapitalste Exemplar lieferten die Brüder Felix und Lukas Gemassmer mit 95,3 kg, gefolgt von Herbert Lampacher mit 89,7 kg, Franz Schuster aus Göflan mit 72,8 kg und Manfred Greis mit 64,7 kg. An die Gewinner gingen Sachpreise wie ein Schaf, gesponsert von Martin Raich, ein Gutschein vom Stoffladen Barbara, ein Geschenkskorb und Nudeln, gespendet von Toni Steiner, Honig und Honigschnaps von Andreas Gemassmer und ein Selbstgebrannter von Jakob Schuster. Wie jedes Jahr luden Lotte und Melanie Schuster sowie das Küchenteam vom Gasthof Sonne zu einem herrlichen Kürbisbuffet ein. inge
Ingeborg Rainalter Rechenmacher
Ingeborg Rainalter Rechenmacher

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.