Neues Gipfelkreuz

Publiziert in 37 / 2018 - Erschienen am 30. Oktober 2018

Rojental - Am 3. August dieses Jahres hat ein direkter Blitzeinschlag das Kreuz am Inneren Nockenkopf (2.772 m) vollständig zerstört. Die Bergrettung von Reschen machte es sich zur Aufgabe, alles daran zu setzen, um möglichst rasch ein neues Kreuz zu errichten. Angefertigt wurde es von den Forstarbeitern der Gemeinde Graun. Der Spengler Franz Schöpf aus Reschen stattete das Kreuz mit Aluminium-Ringen aus, damit es gegen Blitzeinschläge geschützt bleibt. Mitte Oktober ergab sich die Gelegenheit, das Kreuz mit einem Hubschrauber auf den Gipfel zu fliegen. Am Samstag, 20. Oktober, fand an der neuen Höllental Bahn auf Schöneben eine Übung statt. Im Anschluss daran machten sich einige Bergretter bei schönem Herbstwetter auf den Weg, um das Kreuz aufzustellen. Im Winter wird der Innere Nockenkopf öfter begangen als im Sommer, da er ein weitum bekannter Skitouren-Berg ist. Jetzt zeigt wieder das Gipfelkreuz das Ziel am Berg an.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.