10 Schüler der 3A im selbst gebauten Iglu

Schneeerlebnis-Tag der MS Latsch

Publiziert in 11 / 2018 - Erschienen am 27. März 2018

Latsch - Der 9. Februar war ein ganz besonderer Tag für die Schüler der 3. Klassen der MS Latsch: gemeinsam mit vier Freiwilligen der Bergrettung Latsch und vier Lehrpersonen verbrachten die Schüler einen Tag in der winterlichen Landschaft an der Talstation zur Tarscher Alm. Trotz der Kälte und obwohl einige der Schüler nach dem Unsinnigen Donnerstag noch etwas unausgeschlafen wirkten, beteiligten sich alle interessiert und begeistert an den Angeboten der Bergretter. An vier Stationen wurden den Schülern verschiedene Kenntnisse vermittelt: während eine Gruppe Grundlagen in der Ersten Hilfe erhielt, konnte sich die zweite Gruppe beim Schneeschuhwandern in der herrlichen Winterlandschaft aufwärmen. Die dritte Gruppe beschäftigte sich mit Lawinenkunde und der Verschütteten-Suche und die vierte Gruppe wurde fachkundig darin unterwiesen, wie man im Notfall eine Nacht in Schnee und Eis in einem Iglu überlebt. Überlebenswichtiges Wissen im Notfall wurde den Schülern auf abwechslungsreiche und unterhaltsame Art und Weise nahegebracht. Die Schulgemeinschaft bedankt sich herzlich bei der Bergrettung Latsch für die Organisation und Durchführung dieses spannenden Tages und bei Alexander Mair vom Hotel Waldheim für die kostenlose Bereitstellung der Schneeschuhe.

Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.