Den Sonderpreis der Berufsgruppe Maurer überreichten Virginia Tanzer, Landesrat Philipp Achammer und der Obmann der Berufsgruppe Martin Gebhard an Hannes Pircher, amtierender Landesmeister der Maurer, Klaus Mair am Tinkhof, Patrick Heiss, Michael Gerstgrasser und Felix Bachmann (v.l.).
Virginia Tanzer mit Vertretern und Preisträgern der Sto-Stiftung: Antonio Romano, Eva Ploner, Verena Flacco und Manuel Kofler, Uwe Koos, Philipp Achammer und Beirat des Landesverbandes der Maler Karl Christanell (v.l.).
Wert-schätzen sollt ihr, forderte unter Lachsalven und Applaus Horst Saller, nachdem in der Schule Wissen gepaukt, Energie aufgebracht und Respekt und Toleranz geübt werden muss.
Direktorin Virginia Tanzer vergaß nicht, ihrem Team mit Sekretärin Sylvia Tappeiner, Inge Pinzger und dem Mann fürs Technische – wie im Bild zu sehen – Peter Klotz zu danken.
Patrick Strobl sang unter anderem „Kimm, huck di he“

„Zeigt, was ihr drauf habt!“

Die Diplomverleihung der Landesberufsschule Schlanders war eine abwechslungsreiche Feier und ein Motivationsschub für zukünftige Handwerker.

Publiziert in 3 / 2019 - Erschienen am 29. Januar 2019

Schlanders - Weder die Direktorin Virginia Tanzer, noch der frisch gewählte Landesrat für Handwerk, Handel und Dienstleistung Philipp Achammer, auch nicht der geschäftsführende Präsident des Landesverbandes der Handwerker Martin Haller oder der stellvertretende Bezirksobmann der Unternehmer Thomas Morigll haben den 170 Handwerkerinnen und Handwerkern diesen Satz zugerufen. Trotzdem stand die Aufforderung immer im Raum. So durch Direktorin Tanzer: „Ihr habt an Kompetenz und Wissen gewonnen; zeigt, was ihr gelernt und geleistet habt!“ Sie forderte die Jugendlichen aus 7 Berufsbereichen auf, Mut zu unkonventionellen Wegen und Ideen zu haben. Landesrat Achammer rüttelte ebenfalls auf, den Kopf hoch zu halten, auf die eigenen Fähigkeiten zu bauen und stolz auf die Ausbildung an der Berufsschule zu sein.
Nicht nur der Auftakt zur Übergabefeier war musikalisch und vor allem rhythmisch. Der Bandleader der Gruppe Mainfelt Patrick Strobl aus Schlanders durfte immer wieder die Feier unterbrechen und gestalten. Danach mussten der Landesrat und der Obmann der Berufsgemeinschaft Maurer, Martin Gebhard, 43 Hände drücken. Neben den Diplomen erhielten aus der großen Gruppe der Maurer die besten 5 Schüler einen Sonderpreis. Unter ihnen war auch der amtierende Landesmeister, der Vetzaner Hannes Pircher, der im Sommer Südtirol und Italien bei den Berufsmeisterschaften der Handwerker im russischen Kazan vertreten wird. Es folgten die Baufachkräfte und Fachkräfte für Bautechnik, die Fliesen-, Platten- und Mosaikleger und die Tiefbauer mit Obmann Michael Hofer aus Prad. Ein Intermezzo gab es bei den Malern und Lackierern. Wieder wurden die Schulabschlüsse mit Auszeichnung belohnt. Verena Flacco, Eva Ploner und Manuel Kofler erhielten Preise aus den Händen von Uwe Koos und Antonio Romano, Vorstand und Beirat der Sto Stifung aus Essen (D). Die Stiftung bemüht sich, Handwerkern eine Bildungsperspektive zu schaffen. Die Diplome an die Verkäuferinnen überreichte Walter Holzeisen, Bezirksdirektor der Handel- und Dienstleister. Die Steinmetze und Steinbildhauer, die Maschinenbaumechaniker und Metallfacharbeiter machten den Abschluss. Eine Überraschung nicht nur für Absolventen und Familienangehörigen, sondern auch für Direktorin und Lehrpersonal war der Auftritt von Horst Saller. Er spielte einen Motivationslehrer, einen „Power Coach“, der die Schule, die Lehrer und natürlich die Politiker nach Strich und Faden durch den Kakao zog. Sürmischer Beifall und Lachstürme begleiteten ihn. Es gelang ihm aber, doch noch eine Lanze fürs Handwerk und für die Berufsschule zu brechen. Das Fest endete mit dem Buffet von LVH, hds und Unternehmerverband.

Günther Schöpf
Günther Schöpf
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.