Der neue Dorfbrunnen; dahinter die Ehrengäste (v.l.): Karl Innerhofer, Karl Bernhart, Rita Gstrein Kaserer, Josef Köck, Gustav Tappeiner, Reinhard Verdross, Karl Grasser, Thomas Plack, Manuela Oberhofer, Monika Pichler Rechenmacher, Burkhard Pohl und Pater Theodosius.

Ein kunstvoller Brunnen

Publiziert in 24 / 2014 - Erschienen am 2. Juli 2014
Galsaun - Am Dreifaltigkeits­sonntag, 15. Juni, gab es in ­Galsaun gleich zwei Gründe zum Feiern: den Kirchtag und die Segnung eines neuen Brunnens. Diese Festlichkeit gestaltete sich zu einem imposanten Bild einer lebendigen Dorfgemeinschaft. Den Auftakt bildete ein Festgottesdienst mit Pater Theodosius im Feuerwehrgerätehaus. In seiner Predigt erläuterte er die Bedeutung der Dreifaltigkeit und deren verschiedene Darstellungsweisen. Überleitend zur Segnung schilderten Feuerwehrkommandant Thomas Plack und Bürgermeister Gustav Tappeiner die Entwicklung der Wasserversorgung in Galsaun. Die wichtigste Epoche war der Bau der ersten Trinkwasserleitung mit insgesamt fünf Brunnentrögen vor 100 Jahren. Die Erinnerung an diese bedeutende Errungenschaft und der Abbruch des Brunnentroges beim „Hueber“ haben die Gemeinde Kastelbell-Tschars und die Fraktionsverwaltung Galsaun letztendlich dazu bewogen, einen neuen Dorfbrunnen zu errichten. Dieser wurde nach den Zeichnungen des bekannten Künstlers Karl Grasser aus Kortsch von der Steinmetzin Manuela Oberhofer aus Göflaner Marmor angefertigt. „Der neue Brunnen ist mehr als ein Stein und fließendes Wasser, er ist in seiner Gesamtheit ein wahres Kunstwerk“ führte Bürgermeister Tappeiner aus. Bei der künstlerischen Gestaltung sei es Karl Grasser treffend gelungen, die Entwicklung von Galsaun wiederzugeben. Thomas Plack erinnerte an die historische Vorgeschichte des Platzes rund um den neuen Brunnen an der Gabelung ­Römerstraße-Brunnengasse. So wie die - in den 80er Jahren abgerissene - ehemalige Feuerwehrhalle mit der darüber liegenden Schule soll nun der neue Dorfbrunnen als Dorfmittelpunkt die Galsauner zusammenführen. Die Segnung nahm Pater Theodosius vor, eine Abordnung der Musikkapelle Kastelbell sorgte für die musikalische Umrahmung. Ossi
Oskar Telfser
Oskar Telfser
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.