Sinneswandel in punkto „Struktur für Musikkapelle und Vereine“

Publiziert in 26 / 2015 - Erschienen am 15. Juli 2015
Laas - Dem programmatischen Dokument des Bürgermeisters stimmte der Gemeinderat von Laas am 8. Juli einhellig zu. In diesem Dokument sind die Grundsätze und Leitlinien der Gemeindeverwaltung für die nächsten 5 Jahre festgeschrieben. Mit enthalten ist auch die Erstellung eines Konzeptes für die Errichtung einer Struktur für öffentliche Veranstaltungen in Laas. Auf Rückfrage von Toni Perfler (Bürgerliste) bestätigte der Bürgermeister einen Sinneswandel seinerseits: „Es besteht ein starker Wunsch nach einer solchen Struktur von allen Seiten. Wir haben dieses Vorhaben auch im Wahlprogramm mit aufgenommen.“ Prioritär gehe es aber um die Schaffung von Räumen für die Musikkapelle Laas. Sobald dieses Grundkonzept vorliegt, soll mit weiteren Vereinen diskutiert werden. Auch die Frage des Standortes sei zu klären. Was ­Tappeiner vermeiden will, sind hohe Führungskosten: „Hand in Hand mit dem geplanten Konzept muss auch ein klares Führungskonzept auf den Tisch kommen.“ Es sei zwar sein Ziel, den Bau der Struktur noch während der laufenden Periode anzugehen, aber eine Fertigstellung bis 2020 halte er für unwahrscheinlich. Rainer Niederfriniger regte an, auch Musikkapellen bzw. Vereine in den Fraktionen miteinzubinden. Sepp
Josef Laner
Josef Laner
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.