Nahversorgung unter der Lupe

Welttierschutztag

Publiziert in 46 / 2012 - Erschienen am 19. Dezember 2012
Schlanders - Die allgemeinen Sparmaßnahmen treffen auch den Südtiroler Tierfreundeverein. Der Verein ist seit über 30 Jahren Ansprechpartner für tierrechtliche Fragen und setzt sich öffentlich für jegliche Belange, welche die Tiere betreffen, ein. Unter anderem betreut er auch im Raum Vinschgau und Burggrafenamt ungefähr 200 frei lebende Katzen. Die Tiere wurden kastriert, werden laufend mit Futter versorgt und, wenn nötig, tierärztlich versorgt. Da Geldmittel seitens des Landes gekürzt wurden, wird es für den Verein immer schwieriger für die laufenden Spesen aufzukommen. Den Welttierschutztag möchte der Verein nun zum Anlass nehmen, um auf seine missliche Lage aufmerksam zu machen. Er ist im Rahmen des Jahresmarktes in Schlanders am 4. Oktober am ­Plawennplatz mit einem Informationsstand vertreten. Zudem können selbst genähte Schürzen, Taschen und selbst Gebasteltes gegen freiwillige Spenden erworben werden. Gerne werden Mitglieder aufgenommen oder Futterspenden entgegen genommen. red
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.