CHRIS-Studie startet in Laas und Schnals

Publiziert in 19 / 2014 - Erschienen am 21. Mai 2014
Laas/Schnals - Nach ­Schlanders, Latsch, Martell und Kastelbell-Tschars ist die Südtiroler Gesundheitsstudie CHRIS Anfang Mai in Laas gestartet und wird ab Juni auch in Schnals starten. Mit der CHRIS-Studie sammeln die Ärzte und Forscher des ­Zentrums für Biomedizin der EURAC Informationen über den Gesundheitszustand der Südtiroler. Ziel ist es, die Ursachen für verbreitete Krankheiten besser zu erforschen. Der Schwerpunkt liegt auf Herzkreislauf-Erkrankungen, neurologischen Erkrankungen und Erkrankungen des Stoffwechsels wie zum Beispiel Diabetes. Ab sofort können sich alle volljährigen Einwohner von Laas – ab Juni alle Einwohner von Schnals - zur Studienteilnahme im Krankenhaus Schlanders anmelden. Alle Interessierten können sich auch an den Abendveranstaltungen über die CHRIS-Studie informieren. Dabei stellt das CHRIS-Team das Projekt vor, erklärt alle Aspekte und steht für Fragen bereit. Termine Infoabende Laas (Beginn jeweils 20 Uhr: 21. Mai (Josefshaus Laas), 22. Mai (Mehrzwecksaal Allitz), 26. Mai (Kultursaal Tschengls), 27. Mai (Kultursaal Eyrs). Infoabend Schnals: 5. Juni im Vereinshaus von Unser Frau um 20 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldungen von Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 15 bis 17 Uhr telefonisch unter 0471 05 55 02 oder via E-Mail (info.chris@eurac.edu). red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.