Kräftiger Nachwuchs für die Baubranche

Publiziert in 26 / 2013 - Erschienen am 17. Juli 2013
Schlanders - Kürzlich wurden an der Landesberufsschule Schlanders die Gesellenprüfungen abgenommen. Dabei waren die Maurergesellen eine zahlenmäßig starke Gruppe. Trotz Wirtschaftskrise und immer neuer Negativmeldungen aus dem Bausektor lässt sich bei den Nachwuchskräften ein positiver Trend beobachten: insgesamt haben 23 Kandidaten die Gesellenprüfung erfolgreich absolviert und somit verfügt die Baubranche über 23 frischgebackene Maurergesellen, die ihr Fachwissen und ihre Tatkraft in den Arbeitsmarkt einbringen. Auch die Betriebe können stolz sein auf ihre Mitarbeiter, die einen wichtigen beruflichen Schritt geschafft haben. Die Kommission der Landesberufsschule Schlanders hatte die angehenden Gesellen mit einer anspruchsvollen Aufgabe auf ihr fachliches Können geprüft: das Gesellenstück bestand aus Ziegelmauerwerk, einer Treppenschalung mit Podest, einem Träger mit Bewehrung und einer Verputzfläche. Die Kandidaten haben diese Aufgabe gekonnt gemeistert und dürfen sich nun zu Recht über ihren Gesellenstand freuen. Red
Redaktion
Vinschger Sonderausgabe

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.